Schlauchboot Motor – Das sollten Sie wissen

Schlauchboot MotorSchlauchboot Motor – Das müssen Sie unbedingt vor dem Kauf eines Motors wissen. Unter dem Begriff Schlauchboot bzw. Badeboot versteht man all jene Spezialboote, deren Rumpf aus einem mit Gas gefülltem Schlauch besteht. Der Rumpf dieser Boote besteht in den meisten Fällen entweder aus einer Kunststoff Folie, aus PVC, aus gummiertem Gewebe oder aus einem speziellen synthetischen Gummi. Ein Schlauchboot bietet jedem Nutzer eine Menge an Vorteilen. Der wohl wichtigste Faktor der eindeutig für die Schlauch- bzw. Badeboote spricht ist die Tatsache, dass Sie diese Boote sehr leicht lagern und transportieren können. Dazu müssen Sie nämlich nur die Luft wieder auslassen und schon können Sie die Boote auch auf minimalsten Platz sehr leicht verstauen. Ein Schlauchboot hat auch ein sehr geringes Eigengewicht und eignet sich daher besonders gut für alle Urlaubsreisen. Spaß und Vergnügen garantiert! Für einen Besuch am Badesee sind diese Schlauchboote die perfekte Alternativ um sich am Wasser fortbewegen zu können. Es gibt neben den leichten und erschwinglichen Modellen aber natürlich auch die teuren und soliden Schlauchboote. Diese sind dann mit den unterschiedlichsten Antriebsformen ausgestattet.

Die unterschiedlichen Antriebsformen eines Schlauchbootes:

a) Der Schlauchboot Motor am Außenbord:

Die gängigste Methode um ein Schlauchboot in Gang zu bringen, ist ein Außenbord Schlauchboot Motor. Diese Form des Schlauchboot Motor ist immer noch die traditionellste Motorisierungsform. Immer beliebter in Sachen Schlauchboot Motor werden nun aber auch die sogenannten Innenborder, die mit Diesel oder Benzin betrieben werden und mit einem Z-Antrieb ausgestattet sind. Dieser Modernisierung hinsichtlich des Schlauchboot Motor ist dem Bau von RIBs zu verdanken. Ein solcher Schlauchboot Motor befindet sich dann immer im stabilen Kunststoffrumpf des Bootes. So ist der Schlauchboot Motor fest in den Motorraum integriert, ähnlich wie bei einem Sportboot.

b) Der Schlauchboot Motor mit Jet Antrieb:

Dies ist wohl die zweitbeliebteste Antriebsart, die als Schlauchboot Motor verwendet wird. Diese Version funktioniert folgenderweise: Der Schlauchboot Motor treibt hierbei die Wasserpumpe an. Bei diesem Vorgang wird unter Druck Wasser angesaugt und dann aus einem schwenkbaren Rohr wieder hinausgepustet. Dabei entsteht ein Strahl, der für den Vortrieb des Bootes sorgt. Das bewegliche Stahlrohr sorgt für die Lenkbewegung. Die Vorteile eines Schlauchboot Motors mit Jet Antrieb sind sehr vielseitig. Zum einen ist so die Verletzungsgefahr auf ein Minimum reduziert, da die Boote dann keinen Propeller zum Antrieb benötigen. Des Weiteren ist das Anlegen an Stränden mit dieser Variante des Schlauchboot Motor sehr einfach, da man so einen viel geringeren Tiefgang benötigt. Natürlich gibt es leider aber auch Nachteile, wenn es um dieses Modell des Schlauchboot Motor geht. Zum einen ist der Wirkungsgrad bei dieser Variante schlechter als zum Beispiel bei einem Schlauchboot Motor am Außenbord. Das bedeutet, dass Sie einen sehr starken Jet Schlauchboot Motor brauchen, um die gleiche Fahrleistung eines Schlauchboot Motor mit Außenbord erreichen zu können. Ein Schlauchboot mit Jet Antrieb lässt sich leider auch nicht so leicht lenken, wenn Sie langsamer fahren.

c) Der Schlauchboot Motor mit Elektro-Außenborder:

Diese Antriebsart eignet sich besonders gut für alle kleinen Boote. Vor allem in Bereichen, wo man mit einem Verbrennungsmotor nicht fahren darf, ist ein Schlauchboot Motor mit Elektro-Außenborder sehr empfehlenswert. Ansonsten müsste man in diesen Revieren nämlich Segeln oder mühevoll Rudern. Der Nachteil bei einem Schlauchboot Motor mit Elektro-Außenborder ist leider neben der geringen Leistung auch die Reichweite. Die Reichweite ist nämlich von der Leistung der Batterie abhängig. Bei diesen Modellen gilt leider: Je mehr Leistung die Boote habe, desto unhandlicher und schwerer werden diese auch. Des Weiteren dauert es auch sehr lange bis der Schlauchboot Motor wieder aufgeladen ist. Aufgeladen werden diese Modelle mit Hilfe eines Ladegerätes. Da lässt sich der Schlauchboot Motor am Außenbord durch einfaches auffüllen mit Hilfe eines Reservekanisters schon viel schneller wieder betanken. Zu guter Letzt aber noch der große Vorteil von Schlauchboot Motoren: Diese Modelle sind nicht nur sehr leise sondern auch besonders umweltfreundlich.

Tipp: Keinen zu starken Schlauchboot Motor verwenden!!!!!

Ein solches Boot sollten Sie niemals zu kräftig motorisieren. In der Regel ist ein Schlauchboot Motor immer um einiges schwächer als Kunststoffboote in einer vergleichbaren Größe. Da Schlauchboote ja um einiges leichter sind, ermöglicht einem auch ein Schlauchboot Motor mit einer geringeren Leistung sofort eine angenehme Gleitfahrt und das sogar bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten. So sind Schlauchboote mitunter eines der wirtschaftlichsten Fahrzeuge mit denen man sich durch das Wasser bewegen kann. Zerlegbare Schlauchboote könnten zwar theoretisch mit einem kräftigeren Schlauchboot Motor nachgerüstet werden, davon ist aber aus vielen Gründen eindeutig abzuraten. Da ein Schlauchboot niemals so stabil gebaut ist, wie Boote mit festen Rümpfen oder RIBs, können die meisten Modelle der zusätzlichen Leistung auf Dauer nicht Stand halten. Bei der Wahl des richtigen Motor sind folgende Regeln zu beachten: Boote die nicht größer als 3 Meter sind, dürfen maximal mit einem 10 PS starken Motor ausgestattet sein. Bei Booten die zwischen 3 und 4 Meter lang sind, sollte der Motor nicht mehr als 40 PS Maximalleistung erbringen. Boote die zwischen 4 und 5 Metern lang sind, dürfen die Motorleistung von 70 PS nicht überschreiten. Für alle motorisierten Sportboote deren Leistung die 15 PS nicht überschreitet gilt: Sie dürfen ohne Führerschein gefahren werden!

Die Installation des Schlauchboot Motor

Bei der Motorinstallation ist immer folgendes zu beachten: Bei Schlauchbooten mit einer sehr starken Motorisierung müssen die Außenborder fest am Spiegel verbolzt werden. Somit ist es in der Regel eigentlich Standard, dass am Spiegel dieser Boote eine stabile Platte mit einer sicheren Abrutschkante montiert ist. Diese Maßnahme ist dringend erforderlich, damit der Motor auch bei einer höheren Geschwindigkeit nicht abrutschen kann. So kann auch dann nichts passieren, wenn sich einmal die Klemmschrauben des Außenborders lösen sollten. Es ist zudem auch sehr ratsam, den Außenborder immer auch noch zusätzlich abzusichern. Diese Absicherung ist sogar dann sinnvoll, wenn der Außenborder ohnehin durch die Schaltung bzw. der Lenkung mit dem Boot verbunden ist. Ab Besten sichert man den Außenborder immer noch durch das Verbolzen am Spiegel ab. Zur Not würde aber auch das Absichern durch eine Leine reichen. Der wichtigste Faktor, den man bei der richtigen Installierung des Motors beachten sollte ist, dass man den Motor in der richtigen Höhe platziert. Aus diesem Grund muss die Kavitationsplatte immer genau und im besten Fall sogar etwas über dem Boden des Bootes stehen. In diesem Fall muss man sehr genau arbeiten da es sonst passieren kann, dass der Propeller in Kurven eventuell Luft ansaugen könnte. Ein sehr positiver Effekt dieser Kavitationsplatte ist die Tatsache, dass so die Bildung von Spritzwasser fast zur Gänze vermieden werden kann. Das Vermeiden von Spritzwasser ist gerade bei Schlauchbooten sehr wichtig, da sich gerade bei diesen Modellen sehr oft Spritzwasser am Spiegel bildet. Durch die Kavitationsplatte wird erfolgreich vermieden, dass Spritzwasser ins Cockpit läuft. Eine weitere Konstruktion verhindert das Spritzwasser ins Cockpit gelangt sind spezielle spritzwasserabweisende Dreiecke. Diese werden zwischen den Spiegel und die Schläuche geklebt und sind mittlerweile in so gut wie allen leistungsstarken Schlauchbooten zu finden. Bei all jenen Schlauchbooten die länger als 4,20 Meter sind, sollten die Spiegel außerdem immer für sogenannte Langschaft Außenborder ausgelegt sein. Das heißt, die Spiegelhöhe beträgt bei diesen Modellen immer 50,8 cm. Die sogenannten Kurzschaftmotoren Spiegel haben eine Höhe von 38,1 cm und eignen sich somit hervorragend für alle kleineren Boote. Schlauchboote die mit einem Rumpf aus Kunststoff ausgestattet sind, können hingegen mit einem viel kräftigeren Motor ausgestattet werden als es bei den zerlegbaren Booten möglich wäre.

Produktbeschreibung:

1. ZEBCO RHINO R- VX 54 ELEKTROBOOTSMOTOR, AUSSENBORDER 12 VOLT FÜR BOOTE BIS 1.800KG

Schlauchboot MotorDer leistungsstarke Motor zeichnet sich durch seinen geringen Stromverbrauch aus. Das Zusammenspiel mit hochwertigem Material, einzigartigen Design und ausgereifter Technik machen den Rhino Schlauchboot Motor zu einem zuverlässigen und langlebigen Partner auf Ihren Wasser-Touren.

Details:

1. Batterieanschlüsse
2. Digitaler Restenergieanzeige
3. dreiflügeliger Schraubenbetrieb
4. für Naturschutzgebiete geeignet
5. hochwertiges Material
6. ausgereifte Technik
7. geringer Stromverbrauch
8. 5 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge
9. Schwenkbarer Steuerkopf in 360 Grad
10. Schnellklappvorrichtung
11. Leistung: 365 Watt
12. Nutzlast: 1750 Kilogramm
13. Größe: 145 x 55 x 35 cm
14. Gewicht: 15 Kilogramm

Fazit:

Der Rhino VX 54 punktet durch seinen hervorragend optimierten Stromverbrauch, was eine längere Betriebsdauer bei gleichbleibender Batterie-Kapazität gewährleistet. Der Schlauchboot Motor wird mittels teleskopierbarer Pinne mit 2 Rückwärtsgängen und insgesamt 5 Vorwärtsgängen gelenkt. Der Schlauchboot Motor ist mithilfe eines Knopfdrucks hochklappbar, die Propeller mit richtiger Eintauchtiefe ins Wasser bugsierbar und der Lenkdruck ist stufenlos verstellbar. Schließen Sie einfach eine Autobatterie oder Gelbatterie an und erleben Sie den unglaublichen Spaß!

Ja, ich will mir das Sparangebot vom Zebco auf Amazon.de näher ansehen

2. INTEX ELEKTRO MOTOR FÜR SCHLAUCHBOOTE AUSSENBORDMOTOR MIT 8 GÄNGEN

INTEX ELEKTRO MOTOR FÜR SCHLAUCHBOOTEErleben Sie Unglaubliches mit Ihrem Schlauchboot Motor, wenn Sie den Intex Elektro Motor auf verschiedenen Ebenen schalten. Der 12 Volt Schlauchboot Motor ist mit 5 Vorwärts- und 3 Rückwärtsgängen ausgestattet. Die integrierte Batterieanzeige verhindert unangenehme Überraschungen. Die Laufruhe des Schlauchboot Motor ist perfekt zum Angeln oder zum Relaxen auf friedlichem Wasser geeignet. Dieser Schlauchboot Motor ist ideal für mehrere Bootstypen:

a) Challenger 3
b) Exkursion 3, 4 und 5
c) Seahawk 2, 3 und 4
d) Mariner

An der eingebauten Batterieanzeige können Sie die noch verbliebene Energie Ihrer benutzten Batterie einsehen. Schauen Sie mehrmals nach, bevor Sie auf Ihren Wasser-Touren böse Überraschungen erleben und Sie „kein Saft“ mehr haben. Es ist möglich, die Neigung bis zu sechs zu erweitern; insgesamt in acht unterschiedlichen Positionen. Durch die acht Geschwindigkeiten ist Ihr Boot leicht zu steuern und Sie haben die Gelegenheit, immer die optimale Geschwindigkeit zu finden. Durch der hervorragenden Weed Flucht Technologie befreit sich Ihr Schlauchboot Motor schnell von den Unterwasserpflanzen, wenn Sie Ihren Propeller schnell schalten und immer zwischen dem Vorwärts- und Rückwärtsgang wählen.

Details:

1. Einfache Montage am Heck
2. 12 Volt Elektromotor (420 Watt)
3. Batterie Ladeanzeige
4. Gänge: 5 Vorwärts- und 3 Rückwärtsgänge
5. Propeller Reinigungsmodus
6. Stabile Konstruktion
7. Sparsamer und leiser Verbrauch
8. Für Süß- und Salzwasser geeignet
9. TÜV- und GS-geprüft

Fazit:

Insgesamt hält die 100 Ah Batterie im 3. Gang etwa vier Stunden. Die Schubkraft ist für diesen Schlauchboot Motor hervorragend; die Motorhalterung ausreichend. Für den Schrauben-Frei-Modus müssen Sie den Knopf gedrückt halten und schon dreht sich die Schraube einmal nach links und einmal nach rechts. Wenn sich Seegras am Propeller verirren sollte, bekommen Sie durch den Schrauben-Frei-Modus alles problemlos herunter. Der Schlauchboot Motor ist bei Nichtverwendung leicht und gut verstaubar.

Ja, ich will mir das Sparangebot vom Intex auf Amazon.de näher ansehen

3. Sevylor Elektromotor SBM18 (12 V / 180 W)

Sevylor Elektromotor SBM18Der SBM Schlauchboot Motor von Sevylor ist für jeden Badesee und geschützten Naturbuchten mit 18ß Watt geeignet. Wenn Sie gern zum Angeln fahren wollen oder einfach einmal beim schönen Wetter entspannen möchten und die Kinder das Boot herumcruisen, reicht der Schlauchboot Motor vollkommen aus. Die Halterungen passen sich an jedem Sevylor Schlauchboot an. Darüber hinaus verfügt der Schlauchboot Motor für die Montage am Heck über ein widerstandsfähiges Schraubklemmensystem.

Details:

1. 2 Schalten vorwärts
2. 2 Schaltstufen rückwärts
3. Entsprechende Halterung für alle Schlauchboote von Sevylor
4. Klemmen und einer maximalen Öffnung von 4,5 cm
5. Schubkraft: 18/8
6. Leistung: 180 Watt
7. Spannung: 12 Volt
8. Empfohlene Batterie: 12 V / 14 AH
9. Ampere-Aufnahme: 15 A
10. Größe: 80 cm
11. Gewicht: 2,45 Kilogramm
12. Nur süßwasserbeständig

Fazit:

Der Schlauchboot Motor ist fix montiert; die Bedienung selbsterklärend und mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch wenn Sie einmal von Wind und Wellen überrascht werden, kommen Sie super in der 2. Stufe voran. Die 1. Stufe ist nur für ruhiges Gewässer geeignet. Die Anpreisung funktioniert erst mit einer alten 50 Ah Autobatterie.

Ja, ich will mir das Sparangebot vom Sevylor auf Amazon.de näher ansehen

Zusammenfassung:

Wenn Sie sich schon ein Schlauchboot gekauft haben, aber mit einem Schlauchboot Motor schneller unterwegs sein wollen, brauchen Sie ein Elektromotor. Die hier drei getesteten Produkte punkten mit der unkomplizierten Bedienung, haben einen Batterieanschluss, sind stabil in der Konstruktion und die Motorleistung ist völlig ausreichend. Stechen Sie mit den Top 3 den See!

Incoming search terms: